SportsTotal Stiftung

Die Stiftung

„Unsere Spieler und wir haben das ganz große Glück auf der Sonnenseite des Lebens zu stehen. Wir führen ein besonderes Leben mit vielen Privilegien. Aber wir dürfen nicht vergessen, dass das nicht allen so geht“, sagt Volker Struth, Gründer von SportsTotal.

Die SportsTotal-Stiftung möchte in Not geratene und hilfsbedürftige Personen unterstützen, die Kinder-, Jugend- und Altenhilfe fördern und wird sich auch für finanziell angeschlagene Sportvereine stark machen.

Marco Reus

Inspiriert wurde die SportsTotal-Stiftung unter anderem vom Erfolg der Toni Kroos Stiftung. Volker Struth: „Toni hat uns gezeigt, wie man mit viel Leidenschaft und Herzblut etwas wertvolles zurückgeben kann.“

Dirk Hebel, der zusammen mit Struth die Agentur vor mehr als 12 Jahren ins Leben rief, sagt: „In den vergangenen Jahren haben unsere Spieler immer wieder um Rat gefragt, ob und was sie für einen guten Zweck tun können. Nun bündeln wir die Stärke, Strahlkraft und Leidenschaft aller betreuten Spieler und möchten als großes Team die SportsTotal-Stiftung voran bringen. Von Bill Phillips stammt der kluge Gedanke: ‚Der Unterschied zwischen dem, der du bist und dem, der du sein möchtest, ist das was du tust.‘ Wir tun etwas. Schwungvoll und mit Herz.“ Und CEO Sascha Breese sagt: „Mit der gleichen Leidenschaft mit der unsere Jungs spielen, werden wir auch außerhalb des Spielfeldes agieren. Alle zusammen. Als Familie und Team.“

Leiterin der Stiftung ist Anja Funkel, die erklärt: „Ein Fußballfeld ist begrenzt von Kreidelinien. Leidenschaftliche Duelle werden hier ausgetragen. Bis zum Abpfiff. Das Spielfeld unserer Stiftung aber kennt keine Grenzen. Und keinen Abpfiff.“

Unterstützt wird die SportsTotal-Stiftung durch die prominenten Beiräte wie TV-Moderator Johannes B. Kerner, Politiker Wolfgang Bosbach und Professor Dr. Tobias Beckurts.

Bosbach sagt zu seiner Unterstützung: „‚Es gibt nichts Gutes - außer man tut es!‘ Dieses Zitat von Erich Kästner soll durch die Stiftung von SportsTotal in praktisches Handeln umgesetzt werden. Ohne großen bürokratischen Aufwand, praktisch und effizient. Mit ihrem großen Bekanntheitsgrad und ihrer Popularität stellen sich bekannte Sportler in den Dienst einer wirklich guten Sache. Das unterstütze ich gerne aus voller Überzeugung.“

Professor Dr. Tobias Beckurts, Direktor der Augustinerinnen-Klinik Köln: „Fußballprofis leben in einer privilegierten Welt aus Erfolg und großem Wohlstand. Und hier zeigen sie uns, dass sie trotzdem einen Blick und ein Herz für die Menschen haben, die unverschuldet in Not geraten sind. Diese Initiative möchte ich sehr gerne mit meinem ärztlichen Sachverstand begleiten und unterstützen.“

Für Kerner steht fest: „Profis von heute sind eben doch keine fußballspielenden Ich-AGs. Sie haben Hirn und Herz. Und vergessen nicht diejenigen, denen es schlecht geht. Das unterstütze ich gern.“

SportsTotal Stiftung

Unser Symbol

Das Symbol der Stiftung ist eine Fahne. „Wenn man die Linien eines Spielfeldes wegnimmt, bleiben die Tore und Fahnen bestehen. Eine Fahne ist ein starkes Symbol. Es soll unsere Gemeinsamkeit verdeutlichen“, sagt Hebel.